Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Zukünftige Fortbildungen 2022

Hier finden Sie das aktuelle Angebot des Chemielehrerfortbildungszentrums Dortmund in 2022

 

  • Die Programmübersicht für das Jahr 2022 steht hier zum Download bereit.

  • Das Programmheft für das Jahr 2022 steht hier zum Download bereit.

 

Gerne informieren wir Sie über neu hinzukommende Angebote auch über unseren E-Mail-Verteiler, in den wir Sie gerne aufnehmen. Schicken Sie dazu bitte eine E-Mail an:

 


 

On Tour – Schule und Betrieb treffen sich

Veranstaltungsort: Stauf in Wilnsdorf, EVONIK im Chemiepark Marl, BASF-Coatings in Münster-Hiltrup [Anfahrt]

 

Fr., 02. Dezember 2022 (Stauf) 09:00-16:00 Uhr (Anmeldeschluss: Di., 18.11.2022)
Mo., 05. Dezember 2022 (Evonik) 09:00-16:00 Uhr Anmeldung (Anmeldeschluss: Di., 18.11.2022)
Mi., 07. Dezember 2022 (BASF) 09:00-16:00 Uhr (Anmeldeschluss: Di., 18.11.2022)

 

Veranstalter:  Dr. Andreas Homann, Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund, Kooperationsveranstaltungen mit dem Westfälischen Arbeitgeberverband Chemie Bochum

 

Auch in diesem Jahr wird im Dezember unsere beliebte Veranstaltung „On Tour – Schule und Betrieb treffen sich“, die wir für den Westfälischen Arbeitgeberverband für die chemische Industrie durchführen, wieder stattfinden. Dabei können Sie wählen, ob Sie mit uns bei der Firma Evonik im Chemiepark in Marl, bei der BASF in Münster Hiltrup oder aber bei der Firma Stauf in Wilnsdorf „On Tour“ sein möchten. Egal, zu welcher Veranstaltung sie sich anmelden, bei jedem der drei Termine treffen wir uns morgens um 9h direkt am Betrieb und starten den Tag mit einer Werksführung. Im Rahmen der Berufswahlvorbereitung erhalten Lehrerinnen und Lehrer einen Überblick, welche Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt an die ihnen anvertrauten Schüler:innen gestellt werden. Die wichtigsten Aspekte zur Berufsorientierung bzw. -ausbildung werden ausführlich diskutiert. Nach einem gemeinsamen Mittagessen haben Sie die Gelegenheit, in einem Workshop die für Sie zusammengestellten Schülerexperimente im Labor auszuprobieren. Das genaue Themengebiet dieser Experimente wird im Laufe des Jahres noch auf unserer Homepage bekanntgegeben.

 

Vorkenntnisse:

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe:

Chemielehrer:innen der Sekundarstufe I und II

 


 

Biochemische Grundlagen zu den Inhaltsstoffen natürlicher und industriell erzeugter Lebensmittel und deren Analytik – am Beispiel versteckter Zucker in Supermarktprodukten, Inhaltsstoffen der Äpfel und Naturstoffe als Superfood und Heilmittel

Veranstaltungsort: TU Dortmund [Anfahrt]

 

Do., 08. Dezember 2022 09:00 bis ca. 16:00 Uhr Anmeldung (Anmeldeschluss: Do., 24.11.2022)

 

Veranstalter:  Dr. Christa Jansen, MINT Beratung Schule & Beruf, Friesenheim b. Mainz

 

In einem Workshop werden die chemischen und biologischen Grundlagen der vielen verschiedenen Zuckerarten dargestellt, die in der menschlichen Ernährung eine Rolle spielen. Es wird dabei besonderes Augenmerk auf die aktuellen Ernährungsgewohnheiten und Moden in biochemischer Hinsicht Bezug genommen, wie z.B. Low Carb, industrielle Lebensmittel mit großen Mengen an Glucose-Sirupen, natürliche Nahrungsquellen und deren Zuckergehalte und Bedeutung. Polysaccharide, ihre biochemische Relevanz im Organismus werden ebenso dargestellt wie die Verwendung von Zuckeraustauschstoffen. Es wird auch ein besonderer Aspekt auf das Erlernen eines konsumkritischen Verhaltens der Schülerinnen und Schüler gelegt. Vertieft werden die verschiedenen Aspekte durch experimentelle Analytik der Mono,- Di- und Polysaccharide in einer reichen Auswahl an natürlichen Lebensmitteln und Supermarktprodukten des täglichen Bedarfs. Zusätzlich werden die ernährungsphysiologisch relevanten Inhaltsstoffe der Äpfel betrachtet. Wie kommen sie dem Organismus zu Gute? Mit Hilfe einfacher analytischer Methoden, geeignet für den Unterricht, werden Mineralstoffe, Kohlenhydrate, Säuren, Vitamine und Sekundärmetabolite bestimmt. Anschließend wollen wir uns nachmittags den Sekundärmetaboliten, die jeder als Naturstoffe kennt, ob in Obst oder Gemüse, unter den Aspekten Superfood, Heilmittel und Giftstoffen zuwenden und ihre Bedeutung für unsere Ernährung und Gesunderhaltung beleuchten. Der Vortrag betrachtet die sekundären Naturstoffe, die in der Biochemie von den primären abgegrenzt werden, die für den Bau- und Betriebsstoffwechsel essentiell sind. Zu diesen Naturstoffen zählen u.a. Anthocyane, Carotinoide, Polyphenole, Glucosinolate, Saponine, Antibiotika, Alkaloide sowie die Vielzahl an naturheilkundlich bekannten Substanzen aus einer Vielzahl von Pflanzen sowie die Giftstoffe aus Flora und Fauna. Ein besonderes Augenmerk wird auf die in den Lebensmitteln vorkommenden Mykotoxine (Schimmelpilzgifte) gelegt, die ubiquitär vorkommen. Zu den Naturstoffen als Superfood aus Lebensmitteln werden einfache, im Unterricht gut und schnell durchführbare Experimente im experimentellen Teil durchgeführt.

 

Vorkenntnisse:

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe:

Chemielehrer:innen der Sekundarstufe I und II

 




Nebeninhalt

Kontakt

Kirsten Krebs
Tel.: 0231 755-3878

 

Dr. Andreas Homann

Prof. Dr. Insa Melle