Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Zukünftige Fortbildungen 2021

Hier finden Sie das aktuelle Angebot des Chemielehrerfortbildungszentrums Dortmund in 2021

  • Der aktuelle Flyer für das Jahr 2021 steht hier zum Download bereit.

 

h5p – Aufbruch für den Chemieunterricht in ein Land (fast) unbegrenzter interaktiver Möglichkeiten

Veranstaltungsort: TU Dortmund 

Fortbildung-eintaegig

 

Di., 04. Mai 2021 09:00-13:00 Uhr Dieser Termin fällt leider aus.

Do., 06. Mai 2021 14:30-18:30 Uhr Anmeldung

Mo., 10. Mai 2021 14:30-18:30 Uhr Anmeldung

 

Veranstalter:  Dr. Andreas Homann, Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund

 

Bei h5p handelt es sich um ein leicht bedienbares, aber äußerst vielfältiges Werkzeug zur Erstellung interaktiver Unterrichtsmedien. Neben einer ganzen Bandbreite an klassischen Aufgabenformaten wie Lückentexten und Multiple Choice bietet h5p auch die Möglichkeit, Videos mit Hilfe von didaktischen Overlays zu bearbeiten. Dadurch kann h5p den Chemieunterricht auf vielen Gebieten bereichern, etwa indem Experimentalvideos oder Animationen in aktivierende Lernmedien umgestaltet werden. Durch Hilfestellungen und Rückmeldungen an einzelne Lerngruppen kann h5p zudem das individualisierende Lernen fördern. In dieser Workshop-artigen Fortbildung soll gezeigt und erprobt werden, wie aus vorliegenden Videos interaktive Lernbausteine realisiert werden können.

Hinweis: Diese Fortbildung wird in digitaler Form über die Plattform ‘Zoom’ stattfinden. Im Zuge der Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink per E-Mail.  Der Zugang zu h5p ist für alle Lehrer*innen im öffentlichen Schuldienst kostenlos möglich. Informationen zur Zugänglichkeit erhalten Sie zusammen mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung.

 

Vorkenntnisse:

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe:

Chemielehrerinnen und -lehrer der Sekundarstufe I und II

 


 

Erklärvideos für den Chemieunterricht erstellen

Veranstaltungsort: TU Dortmund 

Fortbildung-eintaegig

 

Di., 18. Mai 2021 14:30-18:00 Uhr Anmeldung

 

Veranstalter:  Lars Greitemann, David Hauck, Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund

 

Erklärvideos gehören sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern und Jugendlichen zu den beliebtesten Lernmedien. Gerade in Zeiten des Distanzlernens und Homeschoolings werden Plattformen wie YouTube zunehmend nicht nur zu Erholungs- sondern auch zu Lernorten, die von Schüler*innen wie von Lehrkräften genutzt werden. Vielfach passen diese aber nicht zum von der Lehrkraft konzipierten Unterricht. Vor diesem Hintergrund bieten wir diese Fortbildung zur Erstellung von Erklärvideos an. Dabei werden zwei Apps vorgestellt, mit denen solche Videos einerseits von Lehrkräften, beispielsweise zum Einstieg oder zur Darstellung von Inhalten im Zuge des Distanzunterrichts, als auch andererseits von Schüler*innen erstellt werden können, zum Beispiel als Sicherungsmaßnahme oder zur Lernzielkontrolle. Die Schwerpunkte der Fortbildung liegen darauf, dass die Teilnehmer*innen selbst beide Apps intensiv erproben und den Einsatz im Regel- oder Distanzunterricht diskutieren.

Hinweis: Diese Fortbildung wird in digitaler Form über die Plattform ‘Zoom’ stattfinden. Im Zuge der Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink per E-Mail. Betreten Sie den Zoom-Raum bitte mit einem PC bzw. Laptop. Die erste benötigte App, Doceri, ist vollständig kostenlos nutzbar. Die zweite, ExplainEverything, ist in einem beschränkten Zeitraum kostenlos. Bei beiden thematisierten Apps handelt es sich um Apps aus dem Apple Store. Daher ist eine Teilnahme an der Fortbildung lediglich mit einem iPad für die Apps und einem PC bzw. Laptop für das Zoom-Meeting möglich.

 

Vorkenntnisse:

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe:

Chemielehrerinnen und -lehrer der Sekundarstufe I und II

 


 

Schülerschwierigkeiten diagnostizieren und darauf reagieren

Veranstaltungsort: TU Dortmund 

Fortbildung-eintaegig

 

Mi., 19. Mai 2021 14:00-18:00 Uhr (Anmeldeschluss: Mo., 10. Mai 2021) Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht.

 

Veranstalter:  Dr. Christina Krabbe, Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund

 

Die Anpassung des Unterrichts an die individuellen Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler ist eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, der sich Lehrkräfte immer wieder stellen müssen. Vor einer solchen Anpassung muss eine genaue Beobachtung und Analyse der Lernsituation und der Schülerschwierigkeiten erfolgen. In der Fortbildung werden zunächst Wege vorgestellt, Unterricht für heterogene Lerngruppen zu planen. Daran anschließend werden Unterrichtsvideos realer Unterrichtssituationen analysiert und die Schwierigkeiten von Schüler*innen identifiziert. Auf Grundlage dieser Befunde werden Unterrichtsmaterialien adaptiert.

Thematisch geht es dabei um die energetische Nutzung nachwachsender und fossiler Brennstoffe und deren Einfluss auf den Kohlenstoffkreislauf.

Hinweis: Diese Fortbildung wird in digitaler Form über die Plattform ‘Zoom’ stattfinden. Im Zuge der Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink per E-Mail. 

 

Vorkenntnisse:

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe:

Chemielehrerinnen und -lehrer der Sekundarstufe I und II, Lehrerinnen und Lehrer anderer naturwissenschaftlicher Fächer

 


 

Vom Brombeersaft bis zum Vanillepudding: Farbstoffe und Farbigkeit – Experimente in der Sek. II

Veranstaltungsort: TU Dortmund 

Fortbildung-eintaegig

 

Do., 27. Mai 2021 14:30-18:30 Uhr Anmeldung

 

Veranstalter:  Dr. Andreas Homann, Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund

 

In dieser experimentell ausgerichteten Fortbildung werden ausgewählte Experimente zum Themenfeld Farbstoffe und Farbigkeit vorgestellt, die wir Ihnen in medialer Form zugänglich machen. Zu folgenden Teilthemen werden Experimente angeboten: Gewinnung und Herstellung von natürlichen und synthetischen Farbstoffen, Struktur und Farbigkeit, verschiedene Farbstoffklassen, fotometrische und chromatographische Untersuchungen. 

Hinweis: Diese Fortbildung wird in digitaler Form über die Plattform ‘Zoom’ stattfinden. Im Zuge der Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink per E-Mail. 

 

Vorkenntnisse:

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe:

Chemielehrerinnen und -lehrer der Sekundarstufe II

 


 

Vom Alkohol zum Duftstoff: E-Book-gestützter Chemieunterricht

Veranstaltungsort: TU Dortmund 

Fortbildung-eintaegig

 

Mo., 31. Mai 2021 14:30-18:30 Uhr Anmeldung

 

Veranstalter:  Dr. Andreas Homann, Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund

 

In dieser Fortbildung kombinieren wir Tools für interaktive Lernumgebungen mit dem Layout-Programm Book Creator, um ein einsatzbereites E-Book zum Thema „Vom Alkohol zum Duftstoff“ zu komplettieren. Die Teilnehmer*innen können ein Kapitel des E-Books mit zugehörigen Aufgabenformaten selbst erstellen, sodass das E-Book am Ende der Fortbildung zur sofortigen Verwendung bereit ist, jedoch auch weiterhin (auch kollaborativ) ergänzt, erweitert, umgestellt und verkürzt werden kann. Es kann in der Folge sowohl kursbegleitend als auch für das Lernen auf Distanz eingesetzt werden und andere autonomere Unterrichtsformen stützen.

Hinweis: Diese Fortbildung wird in digitaler Form über die Plattform ‘Zoom’ stattfinden. Im Zuge der Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink per E-Mail.  

Die Fortbildungsteilnehmer*innen verwenden ihren eigenen Windows-PC oder Mac-PC. Die benötigte Software Book Creator und Edulo ist in beschränktem Umfang bzw. für einen beschränkten Zeitraum kostenlos, vor der Fortbildung muss ein Konto erstellt werden. Der Link zum Download der Software wird mit der Anmeldebestätigung versendet.

 

Vorkenntnisse:

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe:

Chemielehrerinnen und -lehrer der Sekundarstufe I und II

 


 

Chemie bewegt – Animationen selbst erstellen

Veranstaltungsort: TU Dortmund 

Fortbildung-eintaegig

 

Do., 10. Juni 2021 14:30-18:30 Uhr Anmeldung

Di., 22. Juni 2021 09:00-13:00 Uhr Anmeldung

 

Veranstalter:  Dr. Andreas Homann, Prof. Dr. Insa Melle, TU Dortmund

 

Animationen zu chemischen oder auch physikalischen Prozessen können, wenn sie Teilchenstrukturen visualisieren, das Modelldenken bei Lernenden nachhaltig befördern. Gerade durch Kopplung der Animationen mit geeignetem Filmmaterial, zum Beispiel von Experimenten, lassen sich makroskopische und submikroskopische Ebene miteinander verzahnen. In der Fortbildung sollen vor allem eigene Animationen zu einigen klassischen Experimenten des Chemieunterrichts auf der Basis von PowerPoint erstellt werden. Durch die Kombination mit bereitgestellten Experimentalfilmen können so qualitativ hochwertige Medien generiert werden, die auch zu komplexeren Lerneinheiten weiterentwickelt werden können.

Hinweis: Diese Fortbildung wird in digitaler Form über die Plattform ‘Zoom’ stattfinden. Im Zuge der Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink per E-Mail. Neben Erfahrung im Umgang mit PowerPoint ist auch ein einfaches Videoschnittprogramm erforderlich wie etwa iMovie für Mac-Rechner.

 

Vorkenntnisse:

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich.

Zielgruppe:

Chemielehrerinnen und -lehrer der Sekundarstufe I und II

 


 



Nebeninhalt

Kontakt

Kirsten Krebs
Tel.: 0231 755-3878

 

Dr. Andreas Homann

Prof. Dr. Insa Melle